Inhalt

Bezahlplattformen

Die Bezahlschnittstelle macht die direkte Bezahlung von gebührenpflichtigen Leistungen über E-Payment auf der Website möglich.

Unterstützt werden die Bezahlplattformen:

  •     „ePayBL“ des Bundes und der Länder
  •     „pmPayment“ von GovConnect

Alternativ kann das E-Payment-System auch an einen externen Formularserver wie „Form Solutions“ angebunden werden. Auch zu den Formularservern von Form Solutions oder bol gibt es eine passende Schnitttelle.

Dokumentenmanagementsysteme

Über die DMS-Schnittstellen können Dokumente folgender Systeme in KISS importiert werden:

  •     RegiSafe IQ
  •     enaio von Optimal Systems
  •     FabaSoft

Formularservice

Mit dieser Schnittstelle können Formulare, die auf Formularservern von

  •     Form-Solutions und
  •     BOL Behörden Online Systemhaus

bereitgestellt werden, als externe Medien ins Content-Management-System iKISS importiert und dort wie herkömmliche Dokumente verwendet werden – zum Beispiel als Onlineformular im Anhang einer Dienstleistung für Bürgerinnen und Bürger.

Darüber hinaus können Onlineformulare von XIMA Formcycle direkt im iKISS eingebunden werden, ohne diese als Medien zu importieren.

Geoinformationssysteme

Mit der Schnittstellen zu Geoinformationssystemen können georeferenzierte Datensätze aus iKISS auf einer Karte dargestellt werden.

Die Schnittstellen zu Google Maps und OpenStreetMap stehen durch das Kartenmodul von iKISS zur Verfügung.

Darüber gibt es aktuell Schnittstellen zu

  •     GISmap von geoGLIS sowie
  •     touvia von vianovis

Weitere GIS-Schnittstellen werden durch den Hersteller bei Bedarf geprüft und gegebenenfalls individuell entwickelt.

Kommunales Recht

Der Basisdienst „KSH-Recht“ ermöglicht es Kommunen im Bundesland Schleswig-Holstein, sämtliche Rechtsvorschriften zentral zu pflegen und zu veröffentlichen. Mit der lesenden Schnittstelle können die Inhalte in Form von Texten und Kategorien in iKISS-System importiertund synchron gehalten werden.

Landesportale / Zuständigkeitsfinder

iKISS verfügt über eine zertifizierte Schnittstelle zu den Zuständigkeitsfindern der deutschen Landesportale:

  •     Amt24 Sachsen
  •     BayernPortal (ehemals Bayerischer Behördenwegweiser)
  •     Bürger- und Unternehmensservice Brandenburg
  •     Bürger- und Unternehmensservice Niedersachsen
  •     Bürger- und Unternehmensservice Rheinland-Pfalz (BUS.RLP)
  •     Bürger- und Unternehmensservice Sachsen-Anhalt
  •     Hessen-Finder
  •     Infodienste NRW
  •     MV-Serviceportal
  •     Serviceportal Baden-Württemberg (service-bw)
  •     Zuständigkeitsfinder Schleswig Holstein (ZuFiSH)
  •     Zuständigkeitsfinder Thüringen

Import und Export von Daten

Über die Landesportal-Schnittstelle können Leistungen und Leistungsbeschreibungen aus dem Zuständigkeitsfinder sowie deren Kategorien, Lebenslagen und Schlagworte automatisch ins iKISS-System importiert und laufend aktuell gehalten werden.

Die Dienstleistungen können im Basismodul Dienstleistungen ergänzt und automatisch ans Landesportal exportiert werden. Eigene Leistungsbeschreibungen, Zuständigkeiten sowie Formulare und Dokumente können an die Leistungen angefügt und über den Eport im Landesportal bereitgestellt werden.

Echtzeit-Abfrage von Zuständigkeiten

Für das Angebot eines kompletten Leistungskatalogs bietet die Schnittstelle zusätzlich die Echtzeit-Abfrage von Zuständigkeiten beim Landesportal. Sie müssen keine fremde nZuständigkeiten im iKISS einpflegen und selbst aktuell halten. So können beispielsweise in einem städtischen Auftritt auch die Leistungen des Landkreises angezeigt werden.